Markus Rottmann

Amores Mortis

»Amores Mortis. Die Liebschaften des Todes« stellt eine Sammlung von Dialogen, Monologen und Songs dar. Es ist eine lustvolle Reflexion über die Liebe, die Ewigkeit, den Tod und unser Verhältnis zu ihm. Dabei wird an gängigen Vorstellungen gerüttelt und weniges bleibt so, wie es scheint. Es darf gelacht und gedacht werden. Der assoziationsreiche Gang führt unter anderem vorbei am himmeltraurigen Vampir, der PR-Frau für den Tod, dem Balkon von Romeo und Julia und letzten Worten im Goldregen.

 

Das Buch ist im Rahmen der Theaterperformance »Amores Mortis« entstanden. An diesen Abenden wird ein Friedhof zur Bühne, wo die unsterbliche Liebe, der allgegenwärtige Tod und das überraschende Ende auftreten. Losgelöst von der Performance haben der Autor Markus Rottmann und die Gestalterin Franziska Burkhardt eine sehr kluge und unterhaltende Buchpublikation erstellt.

Gebunden

Vorsatz bedruckt, Lesebändchen

112 Seiten, 12,5 x 19 cm

CHF 30.00 / € (D) 25.00 / € (A) 25.30

(inkl. MWST)

 

ISBN: 978-3-906913-16-2

Markus Rottmann, geboren 1971, lebt als freier Texter und Autor in Zürich. Er schreibt für Illustratoren, Fotografen, Regisseure, Theater und die Industrie. Für das Buch »Black Island« durchlebte er mit Thomas Ott hawaiianische Südseealbträume, für »Calanca« streifte er mit dem Fotografen Oliver Gemperle durch die entlegenen Winkel eines entlegenen Alpentals und für »A Hell of a Woman« verfasste er eine Biografie über den amerikanischen Kult-Autoren Jim Thompson. Als Kolumnisten beschäftigen ihn die Sonderfälle der Schweizer Bergliteratur.

Foto: Peter Hauser

 

Franziska Burkhardt, geboren 1972 in Zürich. Vorkurs und Grafikfachklasse in Zürich. Seit 1997 hat sie ihr eigenes Atelier und ist Dozentin für Grafik an der ZHdK Zürich und der HSLU Luzern. Preise: Eidg. Förderpreis für Design 2004, Schönste Schweizer Bücher 2006, 2011, 2012, 2013, Förderpreis für junge Buchgestaltung 2013 (Stiftung Buchkunst, DE).

Foto: Peter Hauser